2009

Hunde-Ausstellung in Dresden

Dresden gehört zu den jüngeren Ausstellungsorten, es ist ein nationale Ausstellung. Wir hatten gehofft, Lenas Züchterin wieder zu treffen. Fehlanzeige, Lena war der einzige gemeldete Südrussische Ovtcharka. Der große Eingangsbereich ist einladend, die Begrüßung sehr feundlich und ohne Stress und Gedränge kommt man in die Messehallen.

Dresden gehört zu den jüngeren Ausstellungsorten, es ist ein nationale Ausstellung. Wir hatten gehofft, Lenas Züchterin wieder zu treffen. Fehlanzeige, Lena war der einzige gemeldete Südrussische Ovtcharka. Der große Eingangsbereich ist einladend, die Begrüßung sehr feundlich und ohne Stress und Gedränge kommt man in die Messehallen. Die Messehallen selbst bieten nicht viel Platz für die unzähligen Ringe und Aussteller, dafür empfand ich die Atmosphäre insgesamt entspannter. Es gibt reichlich Möglichkeiten im Freien Platz zu nehmen und ein, für Ausstellungsverhältnisse sehr großzügiges Auslaufgebiet, für die großen und kleinen Geschäfte der Hunde. Mit der Reihenfolge des Richtens der einzelnen Rassen wurde an verscheidenen Ringen ein wenig „gewürfelt". Wir hatten auf jeden Fall viel Zeit. Im Außengelände fanden wir ein ruhiges schattiges Plätzchen.

entspanntes Warten

 

Die Ringe waren mit Teppichen ausgelegt, dadurch gut zum laufen für Mensch und Hund. Lena kennt die Prozedur nun schon gut und macht prima mit. Der Richter hatte vermutlich noch nicht viele Südrussische Ovtcharka gesehen, geschweige denn angefasst. Er machte sich erst einmal ein Foto für sein Archiv. Die Beurteilung sagt kaum etwas Wesentliches über den Hund aus. Typische bemerkungen, wenn der Richter nicht weiß was er schreiben soll: knapp zwei jährige Hündin, Scherengebiss, gepflegetes Fell, flotter Gang... da kann man sich doch echt ein Bild machen?!

Egal, Lena hat nun schon ihre vierte Anwartschaft für den Titel deutscher Champion und ihr BOB bekommen. Ist einfach ein toller Hund.

gut vorgefüht!

 

Hunde-Ausstellung in Berlin

Die Böden in den Messehallen sind sehr glatt. Für Mensch und Hund ist es schwierig die kleinen Runden zügig zu laufen.

Auf einer großen Internationalen Hundeausstellung ist es für einen Laien fast unmöglich sich zurecht zu finden. In den Hallen ist ein erheblicher Lärmpegel. Überall sind mit Absperrband quadratische Flächen, die Ringe, „eingezäunt“. Um die Ringe drängen sich Aussteller mit ihren, teils umfangreichen Ausrüstungen. Der einfache Zuschauer kann nur schwer einen ausgiebigeren Blick auf das Geschehen im Ring werfen. Ohne Katalog und Erklärung durch einen Fachkundigen ist ohnehin nicht zu verstehen, was dort vor geht. Den ganzen Tag bellen irgendwelche Hunde. Überall sitzen oder stehen wartende Hundehalter auf ihren Start im Ring. Es wird gekämmt und gebürstet, Lockenwickler eingedreht und Haarspangen gesetzt, Haarlack versprüht und lange Haare an Bart oder Ohren hochgebunden und vieles mehr. Das dies alles den Hunden gefällt ist wenig wahrscheinlich, die meisten nehmen`s jedoch gelassen. Es ist eine Show!

Auch für uns ist jede Ausstellung mit endlosen Wartezeiten verbunden, weil es nicht vorhersehbar ist wann die eigene Startnummer aufgerufen wird. Die Rasse Südrussischer Owtscharka ist meist die allerletzte, die im jeweiligen Ring gerichtet wird.

Die Richterin legte strenge Kriterien an. Zum ersten mal wurde Lenas Größe gemessen., sie ist 63 cm groß.

Warten heißt ja nicht einfach warten, bis die Zeit vergangen ist. Warten heißt darauf zu warten, sich und den Hund im Ring dem Richter präsentieren zu können, sich kritisch begutachten zu lassen und darauf zu hoffen, dass der eigene Hund den Idealvorstellungen des Richters am nächsten kommt. Da liegen die Nerven ganz schön blank, besonders wenn starke Konkurrenz gemeldet ist.

Das lange Stehen in Präsentierposition erfordert einige Übung.

In Berlin war diesmal ein fast gleich alter Rüde (Belyj Boyar Evan) gemeldet. Wie Lena (Dozen Roses Adani-Zari) führt auch er schon den Titel deutscher Jugendchampion des VDH. Ein großer schöner Bursche, in nicht rein weißer Fellfarbe, was gestattet ist. Im Ring zeigte er sich verspielt, konnte seinen Bewegungsablauf und Gang nicht wirklich zeigen.

Zum Glück für Lena. Sie wurde beste der Rasse, bekam ihr BOB und eine Anwartschaft für den Titel deutscher Champion. Fünf Anwartschaften sind nötig, um den Titel zu bekommen, 3 davon haben wir jetzt bereits. Am nächsten Samstag steht Lena in Dresden im Ring...

mit der strengen Richterin

Frühling?

Der Winter ist in diesem Jahr besonders zählebig. Da ist so manches Tier auch jetzt noch froh, ein warmes Plätzchen zu haben.

Cleo im Kachelofen

 

Lucy auf ihrem "Thron", einem Berg aus Decken

 

Irgendwie war es wohl nicht gemütlich genug. Aktiv ging sie ans Werk, grub sich in den Deckenberg, drehte und wendete sich um ein warmes weiches Lager zu schaffen...

halb zugedeckt ruht Lucy in ihrem Deckenlager

 

Es wird Zeit, dass der Frühling die Oberhamd gewinnt.

Hallo Welt!

nun bin ich umgezogen. Die aktuellsten Informationen vom Therapie Hunde Hof ab sofort an dieser Stelle.

2009 wird ein Ereignis und hoffentlich Nachwuchsreiches Jahr werden. Als erstes erwarten wir Pünktchens Fohlen!

bis in Kürze

KarinKo