2010

Sie sind da! - die Havaneserwelpen

Nach sehr unruhiger Nacht hat Lucy heute Vormittag, innerhalb von nur 2 Stunden, 6 Havanerserbabys das Leben geschenkt. Lucy hat eine unglaubliche körperliche Leistung vollbracht. Gestern Abend wog sie 7300g, nach den Geburten 5430g. Der leichteste Welpe wog 188g, der schwerste 236g, alle zusammen bringen 1256g auf die Waage! Mein kleiner, normal 5500g leichter Hund hat 1256g Welpen in seinem kleinen Körper wachsen und gedeihen lassen! einfach unglaublich.

Mutter und Welpen sind jedenfalls wohl auf. Die Milchquellen müssen sich erst füllen, die Babys sind aber nicht unruhig, also nicht hungrig. Morgen gibt es Einzelbilder von den inzwischen ganz trockenen kleinen Vierbeinern.

die erschöpfte, glückliche Mama Lucy

der Havaneser B-Wurf

Welpengruppe

Eigentlich sollte der Artikel schon gestern Abend im Netz stehen. Das Verhalten unserer hochschwangeren Lucy hat mich jedoch davon abgehalten. Hechelnd wollte sie mal raus, dann wieder rein, dann doch wieder raus...Typisches vorgeburtliches Verhalten. Die ganze Nacht hat sie uns einigermaßen gut wach gehalten. Inzwischen waren wir schon wieder unzählige Male draußen, nun hält Dieter, Zeitung lesend, in der Küche Wache, damit ich meinen Kopf mal kurz „ausklinken“ kann.

Zum Glück ist Lena noch relativ ruhig. Ihre Niederkunft lässt wohl noch einige Tage auf sich warten.

Am letzten Samstag hatten wir wieder eine sehr lustige Welpengruppe. In dieser Gruppe steht das Sozialspiel der Welpen und die Beratung der Welpenbesitzer deutlich im Vordergrund. Die unterschiedlichsten Rassen und Mischlinge tobten sich aus. Stets finden sich schnell Typen, die sich besser verstehen zusammen. Meist sind es Hunde mit ähnlichem Äußeren und Temperament. Der kleine Jack Russell Gini führte an diesem Samstag stets die Rennspiele an. Die rotbraune Mixhündin Bella fand eine „Beute“, die sie hoch erhobenen Hauptes der Meute zur Schau stellte, um dann, Beute tragend, die Rennspiele anzuführen. Wilma waren die Spiele bald zu wild, ebenfalls der etwas schüchternen Schäferhündin Lena. So fanden die Beiden sich zusammen, um ihr eigenes Spiel zu spielen, in ihrem Tempo. Die lustigen wilden Spiele waren unterbrochen durch kurze Übungseinheiten in denen die grundlegenden Kommandos wie Sitz und Platz sowie das Laufen an der Leine geübt wurden. Am Ende der Stunde hatten Alle einiges dazu gelernt und vor allen Dingen viel Spaß gehabt.

eine muntere bunte Gruppe

Energiebündel Gini führt die Rennpsiele an

Gini und die Mixhündin Bella verstanden sich besonders gut miteinander

nach diesem Zusammenstoß hatte Wilma keine Lust mehr auf diese wilden Spiele

Wilma bevorzugte nun Lena als Spielpartner

abseits der Rennerei spieleten die Beiden ihr eigenes Spiel

nur noch wenige Tage

nur noch wenige Tage, dann schlüpfen bei uns wieder Hundekinder ans Licht der Welt! Die Wurfkisten sind aufgestellt. Lucy nimmt schon immer mal darin Platz bzw. scharrt die darin liegenden Decken und Fellchen zu einem "Nest"-Berg. Die große Wurfkiste steht  derzeit noch im Flur, damit Lena sich daran gewöhnen kann. Lena findet die Wurfkiste noch nicht so toll. Dafür liegen die Beardies sehr gern darin, natürlich nicht, ohne dass die Decken und Fellchen ordentlich zusammen gescharrt wurden...

Trine hat es sich in der Wurfkiste gemütlich gemacht

Lucy fühlt sich ganz offensichtlich wohl in ihrer Schale

netter Besuch

Nun sind die Osterfeiertage schon wieder vorbei. Unsere werdenden Mamas werden immer runder. Lucys Bauch ist so dick und kugelrund, dass man meint, er würde jeden Augenblick platzen...

Lucy trägt Bauch

 

 

Zu unserer großen Freude waren Bruni sowie Balin und Tariq mit ihren Zweibeinern zu Besuch. Die jetzt 20 Monate alte Bruni (Bruni vom Therapie Hunde Hof) ist zu einer wilden Schöneheit herangewachsen. Auf dem Hundeplatz haben wir geübt und natürlich die Hunde spielen lassen. Dabei hatten Katinka und Tariq ein lustiges Techtelmechtel. Die kurz vor der Läufigkeit stehende Katinka ist ihm „in die Nase gestiegen“ um ihn dann nach kurzem Flirt abblitzen zu lassen. So sind sie die Weiber...

 

Bruni vom Therapie Hunde Hof - für`s Foto mal angehalten...

 

 

ist am liebsten in Bewegung...

 

 

Wilma will  immer dabei sein

 

magische Düfte für Tariq

 

Katinka flirtet mit Tariq...

 

...und Tariq mit Katinka....

 

jedoch immer den nötigen Abstand einhaltend

 

 

netter Besuch

Nun sind die Osterfeiertage schon wieder vorbei. Unsere werdenden Mamas werden immer runder. Lucys Bauch ist so dick und kugelrund, dass man meint, er würde jeden Augenblick platzen... Zu unserer großen Freude waren Bruni sowie Balin und Tariq mit ihren Zweibeinern zu Besuch. Die jetzt 20 Monate alte Bruni (Bruni vom Therapie Hunde Hof) ist zu einer wilden Schöneheit herangewachsen. Auf dem Hundeplatz haben wir geübt und natürlich die Hunde spielen lassen. Dabei hatten Katinka und Tariq ein lustiges Techtelmechtel. Die kurz vor der Läufigkeit stehende Katinka ist ihm „in die Nase gestiegen“ um ihn dann nach kurzem Flirt abblitzen zu lassen. So sind sie die Weiber...

Rudel

>

ein schattiges Plätzechen und trotzdem alles in Blick

Nicht nur die Zweibeiner genießen das herrliche Wetter... Die Hunde genießen die langen Aufenthalte im Freien und spielen ausgelassen mit dem was sich gerade findet. Heute musste mal wieder ein Plüschtier daran glauben. Was im Haus lange herumliegt ohne wesentlichen Schaden zu nehmen, hält dem wilden Spiel im Hof nicht lange stand. Dabei ist Frieda stets die Spielführerin, die im Ernstfall auf die Hoheit über das jeweilige Objekt besteht, außer Lena gegenüber. Unsere schwangere Lena (Südrussischer Owtscharka)ist derzeit die absolute Beherrscherin des Hofes. Ist sie mit draußen, kommt kein Spiel in Gang. Lena liegt aber zu Zeit gern drin, hat so ihre Ruhe und schläft entspannt. Es geht ihr ausgezeichnet und mir scheint, es wächst ein wenig Bauch heran. Lucy dagegen trägt schon auffällig Bauch. Die Dame mäkelt ganz ordentlich mit dem Essen herum und würde sich wohl kaum noch bewegen, wenn nicht der tägliche Pflichtspaziergang wäre.

Katinka und Wilma plänkeln

Trine gibt sich genüsslich der Körperpflege hin

Frieda hat sich auf ein Spiel mit Wilma eingelassen

Das Plüschtier selbst beansprucht Frieda für sich, Trine "klaut" sich Teile des Innenlebens

nachdem Frieda das Spiel mit Wilma beendet hat und sich ebenfalls ausgiebiger Körperpflege hingibt, darf Wilma mit der Beute "Plüschtierrest" davon eilen

wieder da

Homepage und Blog sind umgezogen und endlich gut angekommen! Jetzt geht's  in Kürze weiter...

neue Bilder von Lotte

Allwettertauglich

Die muntere Lotte (Carlotta vom Therapie Hunde Hof) hat eher unfreiwillig ihr ersten Vollbad im Freien genommen, erste, zum Glück leichte, Bekanntschaft mit einem Stromzaun gemacht und steckt voller Lebensfreude und Tatendrag. In Abständen darf sie Frauchen zur Arbeit in die Behinderteneinrichtung begleiten und macht ihren Job dort ausgezeichnet.

Lotte mit ihrem Spielkumpel Rolix

was war das denn? - schütteln und weiter gehts

War nicht viel Hund drunter unter dem Fell...

die Hundegruppe erwacht langsam

Der Hundeplatz ist wieder nutzbar. Die Temperaturen schrecken noch den Ein oder Anderen ab, Einige genossen jedoch wieder die Beschäftigung mit dem Hund und die Freude am Beobachten des lebensfrohen Spiels der Vierbeiner. Weil der Germanischen Bärenhund Helmut sein Kommen zugesagt hatte, durfte Lena mit in die Gruppe. Lange hatten die Beiden sich nicht gesehen. Helmut kam voller Freude um seine „weiße Dame“ zu begrüßen. Diese ließ ihn jedoch eiskalt ab blitzen. Ihr war nicht nach Spielen zumute, lieber „hing sie an meinen Rockzipfel“. Die Dame ist derzeit außerordentlich anhänglich und verschmust, was hoffentlich auf ihre Schwangerschaft zurück zu führen ist. Der aufgeweckte Jonathan hatte mit Frauchen riesigen Spaß am Parcours. Die beide großen Hunde waren nicht so ganz die richtigen Spielpartner für den Border/Allesmögliche-Mix. Den Spaziergang über die fast Schnee freien Wiesen haben Menschen und Hunde nach dem langen Winter, trotz des kurzzeitigen Flockenwirbels, gleichermaßen genossen.

Begrüßung- Helmut und Lena

Jonathan und Frauchen hatten gleichermaße Spaß an der gemeinsamen Beschäftigung an frischer Luft - Helmut läuft aus Spaß den Parcours mit

gemeinsam mit Frauchen schafft Helmut den Parcours einmal komplett

Lena ist es wichtiger in meiner Nähe zu sein, als mit den Anderen interessante Dinge zu erschnuppern

Helmut genießt noch einmal ausgiebig die Reste des Schnees

Helmut folgte seiner "weißen Dame" nahezu auf Schritt und Tritt

Welpengruppe

eine bunte Mischung...

Trotz der von unten sehr feuchten Verhältnisse war die Welpengruppe gut besucht. Die bunte Mischung verstand sich prima. Wilma, die bis dahin immer nichts mit Doggen/Ridge-Mix Kira zu tun haben wollt, konnte diesmal ganz ausgelassen mit dieser spielen. Auch die noch sehr junge Schäferhündin Lena konnte ihr Angst überwinden, sich weiter von ihren Zweibeinern entfernen und vor allem mit der kleinen Jack Russell Dame Giny spielen. Giny brachte alle Welpen in Bewegung zu lustigen Rennspielen kreuz und quer über den Platz. Nicht nur die Vierbeiner hatten riesigen Spaß. Die Beobachtung des wilden Treibens war besser als jedes Kino es sein kann und brachte unweigerlich frohe Stimmung in jedes Herz.

man lernt sich kennen...

Kira ind Giny mochten sich auf Anhieb besonders

Größe ist nicht Alles...

auch kleine Hindernisse wollen gemeistert sein, hier Wilma

Giny und Wilma

Lena suchte immer wieder den Kontakt zum Zweibeiner