Tom - Parson Jack Russell

Tom wurde am 12.12.2003 geboren. Im großen Rudel aufgewachsen hätte er auch ein toller Jagdhund werden können. Von der Arbeit mit Therapiehunden fasziniert, beschloss ich im Januar 2004 Tom als Experiment zu uns zu holen. Kann ein so kleiner Hund, noch dazu einer Rasse die als harte Jagdhunde gezüchtet wurden, ein brauchbarer Therapiehund sein? Er kam im Alter von 9 Wochen. Zu unseren ersten Kontakten gehörte ein heftiger Biss in meine Hand. Die Welpengeschwister untereinander waren sehr ruppig und derb. Erste Lektion, ab jetzt wird nur noch sanft zugebissen. Heute bringt er ein rohes Ei unversehrt heran. Auch ein kleines Entenküken oder eine Maus verließen sein großes Gebiss unversehrt. Er lernte unglaublich schnell und begierig. Spielend, im wahrsten Sinne des Wortes, erlernte er die grundlegenden Befehle. Zeichen, Stimme und Spielzeug reichen aus ihn zu dirigieren. Er gehörte noch nicht richtig zu seinem neuen Rudel, schon kam er mit zu Besuch zu den Senioren. Er passte auf jeden Schoß und keiner wollte es sich entgehen lassen, diesen kleinen süßen Hund zu liebkosen. Tom genoss im Mittelpunkt zu stehen. Er war schnell der Liebling unzähliger Heimbewohner und Herzensbrecher der Kinder. Als Therapiehund leistete er großartiges.
Mit zunehmender Reife der Persönlichkeit des Terriers gab es immer häufigere und immer ernsthaftere Streitereinen zwischen den Bearded Collies und Tom. Das spitzte sich so zu, dass ich beschloss Tom in gute Hände weg zu geben.
Wir hatten Glück. Tom wohnt seit 03.02.06 bei der Logopädin Cathleen Reinert. Jeden Tag darf er sie bei ihrer Arbeit begleiten.