Wanja vom Käpflesberg

Havaneser Hündin Wanja. Wanja (Wanja vom Käpflesberg) wurde am 26.02.06 geboren. Sie kommt aus einem großen Rudel zu dem auch Berner Sennen Hunde gehören. Sie bringt ein sehr fröhliches, verspieltes, souveränes und offenes Wesen mit. Es war Liebe auf den ersten Blick. Die Bearded Collies haben sie bestens ins Rudel aufgenommen. Zwischen Frieda und Wanja hat sich eine ganz besondere Beziehung entwickelt. Bei den beiden war es scheinbar auch Liebe auf den ersten Blick.
Ihre ersten Einsätze bei drogenabhängigen Jugendlichen und in Seniorenheimen hat sie gleich bewundernswert gemeistert. Wanja arbeitet vorwiegend bei den Senioren. Dort ist sie der absolute Star. Als selbstbewusste charmante Persönlichkeit gelingt es ihr, jeden für sich zu vereinnahmen. Wanja hat massive Probleme mit dem Autofahren. Trotz unzähliger Versuche der verschiedensten Art ist es mir nicht gelungen das zu verbessern. Auf jeder Fahrt hat sie sich übergeben und vor allem extrem gespeichelt mit sehr hohem Wasserverlust. Deshalb kam Wanja nur noch selten mit ins Senioreheim. Sie war der Liebling der Kinder der Arbeitsgemeinschaft.
Wanja hat sich zu einem wunderschönen Havaneser entwickelt. Es ist eine Freude mit ihr zu arbeiten. Ihr Auffassungsgabe ist beeindruckend. Der Begeisterung mit der sie „arbeitet“ kann man sich nicht entziehen. Ihre „Kunststückchen“ führt sie für jeden gern aus. Leider wurde Wanja nicht zur Zucht zugelassen. Sie hat einen Knick im Schwanz und Patella Luxation, die ihr jedoch bisher keinerlei Probleme bereitet.
Mit der Vergrößerung des Rudels durch Lucy und ganz besonders durch Lena, zog sich Wanja immer mehr zurück. Sie war nicht mehr die Prinzessin und das Zentrum des gewachsenen Rudels. Mein Sohn Steffen, der schon lange einen Hund haben wollte, und seine Freundin Miriam kamen zu Weihnachten 2007 und Wanja beschlagnahmte die beiden als ihre neuen Zweibeiner. Nun ist sie in Holland, fühlt sich pudelwohl als Prinzessin und Zentrum des kleinen Mensch- Hund-Rudels.