Ende und Anfang

 

 S.&P.Meier) einen super Start in ein sicher wieder rasantes Jahr 2018            

Die vermehrte Knallerei kündigt es seit Tagen an, ein Jahr geht zu Ende. Ein für mich sehr turbulentes, emotional bewegendes, schönes Jahr. Mit großen Ängsten um das Leben meiner geliebten Elli. Nach den Problemen in den letzten Wochen ihrer Trächtigkeit, dem Kaiserschnitt gerade noch zur rechten Zeit, dem hohen Fieber in den ersten Tagen danach und immer wiederkehrenden Infektionen des Scheidenstumpfes hatte ich schon fast nicht mehr an ihr Überleben geglaubt. Elli wollte ihre Kinder nicht allein lassen, sie wollte leben und hat es geschafft. Hat dann sogar noch einmal Milch gehabt, ihre, inzwischen großen Kinder, ein wenig gesäugt und fürsorglich betreut. Nun ist sie in Rente und genießt das Leben. Im Haus gab es große Veränderungen. Eine neu, moderne Küche ist schon sehr angenehm im Alltag. Die Heizung ist nun sparsam und die neuen Heizköper elegant. Mein Rudel hat zuwachs bekommen. Julia bleibt bei mir. Meine Helena machte zuguterletzt große Sorgen. Sie wurde immer dünner und es ging ihr sichtlich schlecht. Alle Untersuchungen waren ohne Aussage für eine Ursache. Grausige Verdachte wurden geäußert. Seit wenigen Tagen ist eine Wende eingetreten. Helena nimmt zu und es geht ihr sichtlich gut. Ich gehe fest davon aus, dass es auch nach dem Ende der Gabe von Tabletten so bleibt. So hat es sich zum Jahresende für mich doch noch gut gefügt. Zuversichtlich schaue ich auf den Beginn des Neuen. Auch euch Allen wünsche ich ein gutes, angenehmes Jahr 2018. Mögen die nötigen Schutzengel stets im rechten Augenbick zur Stelle sein. Kommt also gut rein und vielleicht sieht man sich in 2018 ja mal wieder.

Eure Karin

 

Das erste und letzte Bild. Das letzte in diesem Jahr. Das erset in dem Julia sitzen geblieben ist zum Fotografieren.