South Russian Shepherd Dog

Wer ist Wer?

Berta (Dana vom Therapie Hunde Hof) hat Anfang des Monats ihren ersten Geburtstag gefeiert. Das temperamentvolle Persönchen hat sich prima entwickelt, auch wenn ihre Felllänge im Ausstellungsring nicht für vordere Plätze reicht, wir finden sie toll. Zu unserer Freude ist sie nur wenig aufgehellt. Ihrer Mutter ist sie zum Verwechseln ähnlich. Berta begleitet mich jetzt öfter ins Seniorenheim. Es macht Spaß mit ihr dort zu arbeiten.

Post von Tobazzi

Groß ist er geworden, schön groß. Auf seiner ersten Ausstellung ist der eineinhalb jährige Jüngling Tobazzi (Arthos vom Therapie Hunde Hof) gleich Europasieger geworden. Glückwunsch! Auch im sonstigen Leben erweist er sich als Supertalent. Frauchen trainiert viel mit ihm. Unterordnung, Trick Dog, Mantrailing – Alles bewältigt er mit Freude und besten Ergebnissen. Ein echter Traumhund!

Post von Tobazzi

Tabazzi - mit bürgerlichem Namen Arthos vom Therapie Hunde Hof - genannt Bazzi, hat eine wunderbare Familie gefunden. Wenn Frauchen schreibt:  "Bazzi ist unser Sonnenschein, er ist genau der Hund den ich gesucht habe." dann erfüllt mich das mit großer Freude, für den Hund , seine Familie und für mich. Es ist zugleich Ansporn weiter zu machen -  an 365 Tagen im Jahr!

Freut euch mit mir über die tollen Bilder.

Aitmatow ist ausgezogen

Endlich hat auch Aitmatow seine Familie gefunden. Er zieht nicht weit weg, nach Lehnitz. So kann ich mein Bärchen bestimmt gelegentlich sehen. Bleibt ein Welpe so lange im bei uns, ist die Bindung enger und der Abschied schwerer. Ich bin sehr froh, dass der Schatz Aitmatow nun so ein tolles zu Hause hat mit Zweibeinern, die voll und ganz für ihn und seinen neuen Kumpel Charly da sind. Ich wünsche den Vieren ganz viele wunderbare gemeinsame Jahre!

Arthos ist ausgezogen

Endlich hat auch Arthos seine Familie gefunden. Er ist in die nähe von Frankfurt a.M. gezogen. Weil der Weg so weit ist, kam Frauchen mit der Bahn. Nach anfänglichem Stress in der Regionalbahn bis Berlin – den er in Form eines Häufchens auf den Bahnsteig des Hauptbahnhofes heraus ließ – hat er im ICE seine Ruhe gefunden und musste zum Aussteigen geweckt werden. Inzwischen ist er in seinem neuen Rudel mit diverse Zwei- und Vierbeinern bestens angekommen. Er hat ein tolles Heim erwischt und wir wünschen Allen eine tolle gemeinsame Zeit.

Winterende

In seinen letzten Tagen hat sich der Winter hier in der Region noch einmal von seiner ganz kalten Seite gezeigt. In der Folge sind die Gewässer wieder fest zu gefroren und, zum ersten mal in diesem Winter, mit glatter Oberfläche. Während ich mich das ganze Wochenende auf einem Kynologischen Symposium mit Wissen voll stopfte, nutzte Dieter die Zeit für schnelle Fahrten auf spiegelglattem Eis. Natürlich nicht ohne Begleitung durch diverse Hunde. Die hatten, im Gegensatz zu Dieter auf seinen Kufen, erhebliche Probleme mit der Fortbewegung auf der glatten Fläche.