Welpen

Die Havaneser Welpen beginnen die Welt zu erkunden

So langsam werden aus den "Hundewürsten" süße kleine Knuddelbären. Sie bewegen sich jetzt schon recht zielstrebig auch wenn das Ziel nicht auf ganz geradem Weg angesteuert werden kann. Sie krabbeln unternehmungslustig aus ihrer Schale und beginnen ihr Umfeld zu entdecken. Dabei bleiben sie noch bevorzugt auf dem Kissen vor ihrer Schale bzw. kehren kurzfristig darauf zurück. Ist doch noch ein wenig groß die weite Welt der Küche.

sie wachsen und gedeihen die Havaneser Welpen

Paulinchens Babys wachsen und gedeihen immer noch fast ausschließlich schlafend. Die Augen haben sich geöffnet, die Ohren noch nicht. Nach den Mahlzeiten sind erste Spielanfänge zu erahnen. Immerhin können die Havaneser Welpen sich bereits auf ihre 4 Beinchen hoch drücken. Laufen kann man die Fortbewegung noch nicht nennen jedoch werden sie von Tag zu Tag sicherer und agiler. In ihrer Wurfschale könne sich Ede Und Egon schon recht gut orientieren, wissen auch wo der Ausgang ist und wenn Mama Paulinchen auf dem Kissen vor der Wurfschale liegt krabbeln sie schon mal zu ihr hinaus.

Schnappschüsse

Paulinchen liegt gern auf den dicken Kissen vor der Wurfschale. Der kräftige, Kontakt bedürftige Ede hat schnell herausgefunden, dass es gar nicht schwierig ist zu Mama Paulinchen zu kommen. Nach der Stärkung an der Bar halten Mutter und Sohn gemeinsam ein entspanntes Nickerchen...

Mutter Paulinchen und Sohn Ede

die Havaneser Welpen wachsen und gedeihen

Nun sind sie schon mehr als eine Woche alt, die beiden E-Linge Ede und Egon. Sie entwickeln sich prächtig und Mama Paulinchen ist, wie zu erwarten war eine sehr fürsorgliche Mutter. Heute war Ede schon das erste Mal aus der Wurfkiste zu seiner davor liegenden Mama gekrochen. Er ist der größere der beiden Brüder. Egon wird voraussichtlich recht klein bleiben. Er scheint mir, wie so oft die Kleinsten im Wurf, der schlauerer zu sein. Ihr Fell ist schon ein wenig gewachsen und ganz langsam werden sie so richtig süß. In wenigen Tagen werden sich die Augen öffnen.

sie sind da!!! - Paulinchens Welpen

Es war mal wieder einen schlaflose Nacht. Paulinchen ruht hier, im nächsten Augenblick dort, dann will sie raus - oder doch nicht. Im unbeobachteten Moment vergräbt sie sich unter meiner Bettdecke. Dann wieder von vorne...Immerhin konnte ich von 24:00 bis ca. 2:30 Uhr schlafen, auch von 3:00 bis 5:30 Uhr konnte ich ruhen, dann wurde die Unruhe wieder nervtötend. Also wieder raus, dann erst einmal einen Kaffee kochen. Nun begann Paulinchen in regelmäßigen Abständen ein herzerweichendes Huhuuuu von sich zu geben. Die Presswehen hatten sich eingestellt.

groß geworden die Bearded Collie Welpen

Es ist viel passiert inzwischen. Leider bekomme ich das mit dem Bilder erzeugen nicht immer so hin. Die Lichtverhältnisse tun ein übriges dazu. Die Havaneser-Welpen wohnen nun schon einige Tage nicht mehr bei uns. Paulinchens Bauch rundet sich zusehend. Die drei Beardie Damen Frieda, Friederike und Filippa  lassen wirklich keinen Stein auf dem Anderen. Dafür haben sie das mit der Stubenreinheit schon ganz gut im Griff. Sie haben vor nichts Angst, lassen sich auch in ihrem Tun nicht stören, wenn der Nachbar wieder mit seinem Luftgewehr auf die Zielscheibe vor`m Blechkasten schießt.

Filippa im Seniorenheim

Damit die Welpen lernen allein Auto zu fahren und unterwegs zu sein begleitete mich am vergangenen Montag neben Lucy die kleine Bearded Collie Hündin Filippa. Ohne ihre Schwestern und allein in der Gitterbox im Auto zu reisen fand zunächst nicht ihre Zustimmung. Doch eine leckere Kaustange in der Box ließ ihren anfänglichen Protest bald abebben. Munter folgte sie mir in die Einrichtung. Dort bewegte sie sich neugierig und aufgeschlossen. ließ sich von Jedem streicheln, nahm gern die gebotenen Leckerchen und saß auch auf dem Schoß ganz ruhig. Sie hat ihren Auftritt bravourös gemeistert.

Havaneser Welpen im Seniorenheim

Nun sind die Havaneser Welpen 8 Wochen alt und es war an der Zeit den Besuch im Seniorenheim zu absolvieren bevor Dag und Daggi bald abgeholt werden. Die drei Zwerge haben sich relativ kommentarlos in der großen Gitterbox  fahren lassen. In der Einrichtung angekommen fühlten sie sich wie zu Hause. Gleich los stromern, alles anschauen und untersuchen, zu Jedermann freundlich und mit enormem Durchhaltevermögen. Diese kleinen lustigen Wollknäule wollte sich wirklich Keiner entgehen lassen, es war rappelvoll im Atrium, nicht nur von Bewohnern.

Welpen - erkunden, toben, neugierig sein, sich ausprobieren...

Drei Bearded Collie Welpen wohnen noch bei uns. Sie strotzen vor Energie und Tatendrang. An den zurückliegenden zahlreichen Sonnentagen konnten sie, ihrer Neugier folgend viele Erfahrungen sammeln. Auch wie es ist, wenn Hund von der großen Bürstekiste springt. Filippa läuft wie ein Wirbelwind auf die Kiste, im Normalfall genau so schnell wieder hinunter. Als ich heute auf den Hof kam wollte sie wohl unbedingt den schnellsten Weg zu mir nehmen und sprang kurzerhand - die Landung war hart aber Folgenlos. Die Havaneser Welpen wurden heute geimpft.

erstes Kennenlernen

Es liegt nun schon einige Tage zurück, das erste Zusammentreffen der Bearded Collie Welpen mit den Havaneser Welpen draußen im Gatter. Ganz unkompliziert und schnell lernten sie sich kennen. Die Havaneser Welpen waren zum ersten Mal draußen. Wiese als Untergrund ist neu und muss langsam erobert werden. Schon nach sehr kurzer Zeit tobten Dig,Dag und Daggi zwischen den Bearded Collie Welpen im ganzen Gatter herum, begeistert von der neuen Freiheit.