Blog

ADFC und Lebenshilfe besuchen den Therapie Hunde Hof

Einige Betreute der Lebenshilfe Oberhavel unternahmen mit Unterstützung des Allgemeinden Deutschen Fahrrad Clubs (ADFC) eine Radtour. Höhepunkt der Tour war der Besuch des Therapie Hunde Hofs. Die Tourteilnehmer/innen freuten sich auf den Kontakt mit Hund und Kaninchen auf dem Therapie Hunde Hof. Die freundlichen, aufgeschlossenen Hunde hatten Alle schnell in ihr Herz geschlossen. Mit Begeisterung wurden die Hunde immer wieder über den aufgebauten Parcours geführt, mal besser und mal nicht so gekonnt aber immer mit viel Spaß bei der Sache. Auch zum Schmusen gab es reichlich Möglichkeiten. So verrann die Zeit in Windeseile und es musste Abschied genommen werden. In der Erinnerung wird der Tag noch lange präsent sein.

 

nach anstrengenden Fahrradkilometern bei großer Hitze war zunächst etwas Pause angesagt, die Hunde nehmen mit den Besuchern Kontakt auf
Malila wird geherzt und beschmust, Helena geht auch mal der Nase nach, der Rucksack roch sehr verlockend
Zwiegespräch mit Malila
bekannt machen mit Helena
...
die Hauptakteure
einmal den Parcours zum warm werden und zeigen
am Ende des Parcours erst streicheln...
 dann ein Nasenknutscher für die Zusammenarbeit
... und einemal drücken...
Emma läuft zuverlässig, egal wer wie führt
Malila läuft nebenher
Helena lässt sich gern von Kindern führen
und immer wieder Emma
und noch einmal weil es so schön war...
...
und zum Schluss noch einmal mit Helena schmusen
Helena gibt Pfötchen
auch Malila macht gut mit
meine schöne Helena in Aktion
mein Püppchen Malila

8 Wochen alt

Nun hat die, immer aufs Neue, schwere Zeit des Abschieds begonnen. Gestern haben die P-Linge ihre Impfung und ihren Chip bekommen. Heute war die Wurfabnahme und Paddy hat gerade den Weg in sein neues Zuhause angetreten. Mama Berta, die am 03.06.19 8 Jahre alt geworden ist, hat sich riesig gefreut Herrchen wieder zu sehen und ist gern mit ihm vom Hof gegangen. Elli ist am 02.06.19 9 Jahre alt geworden. Nun bleibt mir noch meine liebe 5 jährige Helena für die Zucht. Ich hoffe sehr von ihr ein Welpchen zu bekommen, mit dem ich die Bearded Collie Zucht vom Therapie Hunde Hof noch einige Jahre fortsetzen kann...

müde getobt - Peter und Patricia  - Patricia zieht übermorgen aus
...
die schöne Pia
..mit ihrem schelmischen Blick - Pia zieht übermorgen aus
Parzival noch ganz "unschuldig" ...
...      - Parzival zieht morgen aus
Peter trägt gern Dinge herum
Peter - er zieht am kommenden Dienstag aus
auf dem Bürstetisch gab es Leckerchen für die Welpen. Helena schaut ob noch was zu holen ist...
Zahn Test - Patricia
wir wollen hier raus!  -  Paddy und Parzival
...
sooo groß bin ich schon - Pia
die liebe Primel sucht noch ihre Familie

Hitze

Die große Hitze macht nicht nur den Welpen zu schaffen. Zur Abkühlung habe ich den Welpen eine Schale zum Baden in ihr Gatter gestellt. Weil ich beim Befüllen mit dem Wasserschlauch ganz schön gespritzt hatte wurde die Schale zunächst ignoriert. Parzival interessierte sich als Erster für das neue Objekt.Später hat Peter sich einige Zeit einfach reingesetzt, sich Pfoten und Popo gekühlt. Einige versuchten im Wassernapf zu baden. Wasserscheu ist jedenfalls keiner.

 

haben sie Freigang spielen sie sehr gern in der Nähe der Menschen bzw. kehren nach ihren Streifzügen immer wieder dort hin zurück
Patricia hat sich müde getobt
Primel unterwegs - sie sucht noch ihre Familie
erse ein Pfötchen ins Wasser...
dann alle 4...
und schon leistet Primel ihm Gesellschaft
die Palette hat sich zum beliebten Spielplatz entwickelt - hier Paddy
wir wollen hier rauuuusss...
Patricia
Parcival
misglückter Versuch eines Gruppenbildes
Pia
Parzival hat Spaß

neu Bilder der Bearded Collie P-Welpen

nun schon 6 Wochen alt wollen sie mehr als nur in ihrem Gatter zu sein. So haben sie regelmäßig Ausgang in den großen Garten, vorsichtshalber unter Aufsicht. Es gibt so unglaublich viel zu entdecken...

schnell sind sie geworden sie sind schnell geworden...

langsam wird der Aktionsradius immer größer das neue Terrain wird langsam erschlossen

am Teich ist es stets besonders spannend Der Teich ist soooo spannend

Erkundungen immer gern zu zweit oder mehr Erkundungen immer gern zu zweit oder mehr

nach einem so aufregenden Ausgang ist Schlafen angesagt nach einem so aufregenden Ausgang ist Schlafen angesagt

nur Paddy findet noch keine Ruhe nur Paddy findet noch keine Ruhe

...

Peter hat Beute gemacht

Peter hat Beute gemacht

...

und wieder die Blauen zusammen... und wieder die Blauen zusammen...

endlich Bilder vom Bearded Collie Treffen

Die Zeit rast davon. Die Bearded Collie Welpen des P-Wurfes nehmen mich reichlich in Anspruch. Das ist gut so. Nun endlich Bilder von dem wunderschönen Tag der noch intensiv in mir klingt. Ein großes Dankeschön euch Allen für euen Beitrag zum so guten Gelingen des 11. Treffens. 23 Bearded Collies mit noch mehr Menschen wanderten durch schöne Natur. Die übermütige Lebensfreude der Beardies ist ein unglaublich erfreuendes, ansteckendes Schauspiel. Dabei hatten sich die Geschwister des O-Wurfes sofort wieder gefunden. Ihr Tobespiel kannte keine Grenzen. Es war einfach schön. Augetobt und ausgelaufen fanden Mensch und Hund Zeit zum Verweilen im Garten. Das Thema Hund ist ja auch ein unendliches. So wurde es schnell später Abend bis die letzten Beardie Fans sich verabschiedeten.

Danke das ihr gekommen ward.

Versuch eines Gruppenbildes
wir wandern los
Filippa folgt Herrchen auf den Fuß
sind natürlich immer mit dabei die Havaneser Emma und Tochter Julia
immer mal wieder nach Herrchen/Frauchen schauen
Havaneser Hündin Malila ist immer mitten drin
andere Perspektive zum Gruppenbild
kurzes Versammeln
im Garten wurde als erstes der Teich gestürmt
kurzes Geplänkel unter Geschwistern
wir versuchen uns im Garten einzurichten
Fachsimpeleien unterwegs
...
...
im Hintergrund der 11 jährige Jamie (Amstrong vom Therapie Hunde Hof)
langsam gab es bei den Jungspunden nicht
natürlich war auch Raum und Zeit zum Kuschel - Jule mit Helena

sie werden jetzt kleine Hunde

Die kleinen unbeholfenen Fellmurmeln werden nun rasant zu kleinen Hunden die toben und flitzen, Alles ausprobieren und erkunden. Die verschlungenen Futtermengen werden größer. Mama Berta lässt ihre Kinder zwar immer noch mal nuckeln, die ergatterte Milchmenge ist jedoch gering.

gefressen wird immer noch bevorzugt Kopf an Kopf

Mama Berta wartet geduldig. Sie weiß, dass für sie etwas übrig bleibt.

Die Ersten sind satt und schauen schon nach dem erhoften Nachschlag aus der Milchbar während Mama Berta die Futterschüssel ausleckt.

Nach dem Fressen wird getobt und dann geschlafen - an den unterschiedlichsten Orten

Peter ganz entspannt

...und immer wieder spielen die Blauen zusammen. Den dazu kommenden Paddy haben die Beiden zunächst einmal weg geschickt. Sie wollte ihre Beute für sich haben.

wer bist du denn????

Natürlich dürfen die täglichen Hunderunden nicht zu kurz kommen

Na Frauchen - git`s hier für was?

 

Parzival war der Erste...

Unter großen Anstrengungen und eine gehörigen Portion Geduld schaffte Parzival esals Erster das kleine Tischchen zu besteigen. Die Freude war gering, die Höhe zu hoch.

wie komme ich nun zu den Anderen?

...und verdammt wie komme ich hier wieder runter

hilft mir denn hier keiner!!!

 

allen Mut zusammen genommen, Augen zu und durch...

Trine

Auch wenn sie schon seit Juni 2011 nicht mehr bei mir lebte, so hat mich ihr Tod doch überraschend heftig getroffen. Es war eine sehr schwere Entscheidung meine Seelenverwandte Trine ab zu geben. In ihrem Sinne war es eine richtige und ihre neue Familie war eine sehr gute Entscheidung. Trine hat schöne Jahre gehabt in ihrer neuen Familie. Trine genoss das Einzelhund Leben in vollen Zügen. Sie wurde geliebt und hat die Liebe zurück gegeben. Am 13.05.2019, mit gut 14einhalb Jahren musste ihre Familie sie aus dem Leben gehen lassen. Ihnen wünsche ich ganz viel Kraft den schweren Verlust zu verkraften. In meiner Gedankenwelt hat Trine für immer einen ganz festen großen Platz. Danke, dass du bei mir warst liebe Trine.

die Milchbar hängt jetzt oben

Aus den Babys sind nun kleine Hundchen geworden. Berta gibt fast nur noch im Stehen Milch. Dafür klappt die Aufnahme von Futter schon shéhr gut. Auch die zweite Runde Wurmkur haben alle gut vertragen. Seit zwei Tagen sind die Welpen im Garten, wenn auch noch nicht durchgängig. Zügig erschließen sie sich das Areal. Sie lernen auf Dinge hinauf zu klettern und wie das Gras schmeckt. Mit jedem Tag sind sie agiler und länger wach. Dabei sind die P-Linge durchweg wunderbar ausgeglichene Hunde. Ich freue mich, dass aus diesem tollen Wurf die Primel bei mir bleiben wird.

die kräftige Pia mit Spielgesicht - sie sucht noch ihre Familie

Paddy lässt sich verwöhnenPaddy lässt sich verwöhnen

Primel

schon ganz schön eng an der BarMama ist die Beste - Peter  ist noch zu haben

die schöne Petunia ist noch zu haben

Pia und Patricia

Petunia

Patricia

Patricia sagt winke winke...

Peter will auf den Schoß...

was will sie und sagen?

ich beiß dich jetzt...