CAC Berlin

Am 14.08.2011 waren wir zur Clubausstellung des Club für britischen Hütehunde Landesgruppe Berlin. Für Elli sollte es einen Übungsaustellung werden. Ihr Fell ist derzeit wirklich nicht in Ausstellungskondition. Der Umzug in ein turbulentes Leben, Futterumstellung von Fertig- auf Frischfutter und Geschlechtsreife waren vermutlich einfach zu viel Stress in relativ kurzer Zeit. Elli hat ihre überaus üppige Matte im Eiltempo abgeworfen. Ein schönes neue Fell ist schon im wachsen braucht jedoch einfach Zeit. Leider war Elli im Ring mit Dieter sehr unruhig. Von der frontal auf sie zukommenden Richterin wollte sie sich nicht anfassen lassen. Diese war sehr geduldig und gestattete einen fliegenden Wechsel. In meiner Gegenwart konnte Elli sich auch geduldig anfassen lassen. Die Richterin hatte Verständnis, dass Elli noch zeit braucht um sich zu entwickeln. Zwar bekam Elli ein nur ein sehr gut, wichtig für mich war jedoch die Bemerkung der Richterin: Es lohnt sich auf jeden Fall diesen Hund aufzubauen!“

Wilma, die nicht perfekt gestylt war weil Dieter am Nachmittag zuvor das mit dem Baden des Hundes vor der Ausstellung wörtlich genommen hat. Er hat sie bei einer kurzen Radtour in den See geschickt... Wilma wurde überraschender Weise Zweite! Mit einem V2

Elli war hier einfach überfordert...

fliegender Wechsel - Eli hat den Kopf wieder oben

wren beide ein gutes Team im Ring

und wurden mit dem V2 belohnt

Hauptgrund für die Teilnahme an dieser Ausstellung war die Möglichkeit, dass meine Enkelin im Wettbewerb Kind und Hund starten kann. Lange musste sie warten bis der Wettbewerb begann. Frieda und sie waren ein perfektes Team, Annabell leider schon sehr müde. Vielleicht wirkten beide zu souverän – sie wurde auf den 4, den letzten Platz gesetzt. Große Trauer – wo wir doch so fleißig geübt hatten. Normalerweise wird in diesem Wettbewerb (3 – 8 Jahre) gar nicht platziert?!

ohne Struktur - der Wettbewerb Kind und Hund