Blog

erster Ausflug ins Grüne

Das überwältigend schöne Wetter veranlasste mich die Havaneser Welpen das erste Mal ins Freie zu bringen. Das war Aufregung pur. Schnell waren die noch sehr jungen Welpen überfordert mit den unendlich vielen Eindrücken. Kaum waren sie wieder in ihrer gewohnten Umgebung im Haus sind sie Alle in einen tiefen Tiefschlaf gefallen und haben intensiv von ihren Erlebnissen geträumt.

Frauchen gibt Sicherheit
was machst du da?
wo bin ich hier?
ich finde es hier toll
wer bist du?
toll hier gibt es was zu klettern
...
was ist das für lustiges Spielzeug
Pause
...
...

4 Wochen alt

Die Havaneser Welpen fressen nun schon gut. Auch die N-Linge haben die erste Wurmkur verdaut. Die meisten Welpen haben die 1000g Lebendgewicht überschritten. In den Spielphasen wird sich ordentlich gegenseitig angebissen, egal wo. Ein ganz klein wenig wird auch schon das Spielzeug untersucht oder angebissen. In die Finger wird sehr gern gebissen, wobei beissen noch nicht die richtige Beschreibung ist, eher zärtlich mit dem Kiefer gedrückt. Die Schlafposen werden immer Variantenreicher und sind einfach auch leichter aufs Bild zu bannen...

Mika und Mogli
Nemo
Die N-Linge mit Mini
die Futeraufnahme klappt schon recht geordnet

es gibt nun feste Nahrung

Sowohl die Havaneser M-Linge als auch die N-Linge fressen nun schon feste Nahrung. Sie sind schon, mehr oder weniger gut, auf ihren 4 Beinchen unterwegs und nutzen die erweiterten Räume. Die M-Linge haben ihre erste Wurmkur längst verdaut und gut vertragen. Für die N-Linge steht diese ab Morgen auf dem "Speiseplan". Angebotene Spielzeuge schleppt Emma konsequent weg und beansprucht sie für sich. Aber bisher steht Spiel mit Objekten ja auch noch nicht auf dem Spielplan. Spielen heisst noch ein Weilchen wahlloses hineinbeissen in ein Geschwister und sich beissen lassen. Am lustigsten anzuschauen wenn sie sich gegenseitig mit Hingabe in die Mäuler beissen.

Matze
...
...
...
...
Emma immer wachsam und  in Blickrichtung zu ihren Welpen
die N-Linge plus Mini
stolze Mama Malila
lustige Schlafposition
...

Auch die N-Linge haben nun die Augen auf

Die Havaneser Welpen wachsen und wachsen... Erse Spielansätze kann ich erahnen, bis zum Spiel dauert es noch. Deshalb einfach Bilder...

..
...
...
...
...
...
...
...
...
...
das darf nicht fehlen...

Die M-Linge sind heute schon 2 Wochen alt

Emmas Welpen sind nun schon 2 Wochen alt. Fast Alle haben inzwischen die Augen auf. Eilig habe sie es nicht damit. Sie sind enorm gewachsen. Der Tagesablauf ist unverändert: schlafen, trinken, schlafen, trinken....Mama Emma kümmert sich um alles notwendige.

Mini liegt bei Malila Mini ist bei Malila

......Micky Micky

Malila kümmert sich genau so hingebungsvoll um ihre Welpchen. Mini ist bei ihr bestens aufgehoben und für Emma ist es so leichter.

 

tiefenentspannt
...
...
...
Rudel unterwegs

Bilderbuchentwicklung

Alle Welpchen wachsen und gedeihen so ganz unaufgeregt vor sich hin. Beide Mütter kümmern sich vorbildlich, mir bleibt nur Emma und Malila großzügig und gut zu füttern und die herrliche Aufgabe den Welpchen zuzuschauen.

 

gern erfüllt Emma ihren Kräfte zehrenden Job
...
Mini ist die Kleinste im M-Wurf
wie ihre Geschwister immer hungrig
nun ist sie umgezogen
Malila hat den Zuwachs gern angenommen, für Emma ist es etwas leichter
natürlich dürfen Helena, Elli und Julia nicht zu kurz kommen
mein Rudel hört inzwischen sehr gut auf Jule
Mein Wiltzbold Julia weist darauf hin dass die Pilzzeit begonnen hat

neue Bilder

Malila geht es gut, die Welpen haben sehr gut zugenommen, die Familie findet ihren Rhythmus. Im Gegensatz zu Emma verlässt Malila die Wurfschale nur sehr ungern, sie ist wie eine kleine Glucke, sehr niedlich.

stolze Mama

erste Pigmentflecken sind schon auf der Nase von Nori zu erkennen

entspanntes Trio

....

Emmas Welpen müssen schon viel ohne Mama in der Wurfkiste liegen, kommen damit aber gut zurecht. Alle 7 haben sehr gut zugenommen. Die 7 Wonneproppen sind eine ganz schöne Last für ihre Mama, sie schafft das jedoch gut. Zwar lliegt sie nicht mit den Welpen in der Schale, jedoch in unmittelbarer Nähe und immer auf dem Sprung...

ganz schön viel Welpe für die arme Emma
sie rangeln ganz schön heftig an der Bar, bei 10 Zitzen gibt es keinen Streit
von oben nach unten: Mogli, Milka, Mini, Mirabella, Micky, Marie und Matze
...
...

Noah, Nemo und Nori sind angekommen

Der grosse Noah (226g) musste die Geburtswege öffnen. Malila hatte offensichtlich grosse Schmerzen und es kostete sie sehr viel Kraft den Riesen ans Licht der Welt zu pressen. So nahm sie sich eine Stunde Pause bis zur Austreibung des ebenso großen Bruders Nemo. Wieder eine lange Pause bis Malila auch die deutlich kleinere Nori (178g) mit Kraft in die Welt schob. Dann war sie sehr erschöft, irgendwie apatisch. Schlafen lassen, nachdenken, Malila ausruhen lassen -  letztendlich siegte die Vorsicht. Die letzte Nachgeburt war noch nicht gekommen und Malilas Zustand gefiel mir gar nicht. Immer wieder hatte sie getrunkenes Wasser ausgekotzt, wollte nichts fressen. Inzwischen 21:30 Uhr fällte ich die Entscheidung - Tierklinik. Weil ich ja derzeit nicht fahren kann musste Hilfe her. Familie Lewandowski, befreundete Beardie Züchter, war die Rettung in der Not. Geduldig fuhr Lewan mit mir und der kleinen Hundefamilie durch die Nacht, wartete die schier endlose Wartezeit. Die Untersuchung ergab: im Röntgenbild war kein weiterer Welpe zu sehen, eine Oxitozinspritze sollte die Kontraktion der Gebärmutter hervorrufen in deren Folge hoffentlich die letzte Nachgeburt heraus kommen sollte, eine Spritze gegen dir Übelkeit, und eine Spritze Antibiotika um Malila vor einer Gebärmutterentzündung zu schützen. Um 1 Uhr waren wir wieder zu Hause. Ein ganz grosses Dankeschön an Lewan!!!

Nun ist die kleine Familie fast einen Tag alt und zur Ruhe gekommen. Malila hat etwas gefressen, sie trinkt und kümmert sich super fürsorglich um ihre Kinderchen. Trotz der Strapazen habe alle 3 zwischen 10 und 20 g zugenommen. Die Nachgeburt ist ganz offensichtlich abgegangen. Steht also einer guten Entwicklung (hoffentlich) nichts mehr im Weg.

Noah frisch geschlüpft, (fast) ganz in schwarz
Nemo hat sich ein wenig mit weiß geschmückt
...
schon ganz schön erschöpft
endlich ist Nori geboren - in schwarz weiß
Die Familie ist komplett.

Malila kommt in die Geburtsvorbereitung

Malila ist heut im 59. Trächtigkeitstag. Ihr erster Wurf wurde an dem Tag geboren. Ihr Hecheln sowie Nestbauverhalten und Buddeltätigkeit lassen darauf schliessen, dass die Geburt nicht mehr weit ist. Die Spannung steigt wieder...

Hier erst noch weitere Bilder von den zuckersüßen M-Lingen.

 

kleine Bilderbuchfamilie

Marie durft als Geburtstagsgeschenk ihren Namen einem Welpchen des M-Wurfes geben. Die Entscheidung ist ihr nicht leicht gefallen, steht nun aber fest. Der Tagesablauf der Welpen scheint sonst sehr eintönig, schlafen, trinken, schlafen, trinken, sch... Das Zuschauen ist dabei sehr abwechslungsreich. Der Kampf um die Zitzen, die ständig wechselnden Schlafpositionen, wieder der Kampf ... Es ist kein Problem den ganzen Tag zu sitzen und zu schauen. Schön!

haben noch nicht viel zu tun - die Vorderfüsschen
-  und die Hinterfüsschen
Kontakt zu Mama ist überlebnswichtig
hier ein besonders bequemes Plätzchen
beleibte Schlafposition von Emma. Dient auch der Abgabe überschüssiger Wärme.
Versuch eine oben hängende Zitze zu erreichen
gut versteckt
Mirabella
gut gefüllt die Bar
Kontaktliegen muss sein
...
...
gut getarnt