Zwischenprüfungen für die angehenden Therapiehunde-Teams

Am Sonntag, den 10.Mai 2009 stellten sich zwei Teams den Prüfungen. Bei bestem Wetter mussten Hund und Halter ihr Können zeigen bzw. ihre Nervenstärke beweisen. Die Begegnung mit einem Rollstuhlfahrer, der penetrant mit einer Ballhupe provoziert ist schon eine Herausforderung. Dann noch schimpfende Jogger und klingelnde Fahrradfahrer dazwischen, das alles mit einem aufgeregten Hundeführer am anderen Ende der Leine, kein leichter Prüfungsbeginn. Am Ende haben die Teams Nervenstärke bewiesen und gute vorbereitet alle Aufgaben erfolgreich absolvieren können. Herzlichen Glückwunsch!

der Hund soll sich ohne massive Anzeichen von Stress am ganzen Körper untersuchen lassen

der Parcours ist immer wieder eine anspruchsvolle Aufgabe

ein tolles Team

aufmerksame RichterInnen

mit Spaß an der Sache läuft es sich leicht