2019

etwas Weiß

Das Wort Schnee will mir bei den wenigen weißen Eiskristallen die hier rum liegen noch nicht so recht über die Lippen gehen. Schön anzusehen ist es trotzdem. Die Hunde lieben diese kühlen Kristalle und intensivieren die Fellpflege darin. Temperaturen unter Null sind auch mir tausend mal angenehmer als der ewige Nieselregen bei nur leicht über 0 Grad. Nun kann man auch Winter zu der derzeit geltenden Jahreszeit sagen.

endlich mal wieder in der Heide
heute mal "sortiert", v.l.n.r. Julia,Malila,Emma
Helena und Mutter Elli

Winter

Das Jahr eilt dahin. Der Winter zeigt sich bisher von seiner, zwar recht feuchten, aber sehr milden Seite. Wer denkt die Natur schläft bei Temperaturen nur wenig über 0 C° der irrt. Moose, Flechten und Pilze haben Hochkonjunktur. Die viele Feuchtigkeit lässt massenhaft Holz zersetzende Pilze in erstaunlichsten Farben und Formen erscheinen. Bei meinen Wanderungen in Begleitung meiner Fellnasen entdecke ich immer wieder überraschende Erscheinungen. Einiges konnte ich fotografisch brauchbar festhalten. Hier über längere Zeit gesammelte Bilder.  Viel Spaß beim Anschauen.

unsere heutige Wanderung am Grabowsee
Emma immer am ausprobieren ob es eine Belohnung gibt für eine Aktion. Hierfür natürlich ja.
Pilz umarmt Moos
ein glibbriges, trotzdem schönes Gewächs
drei Pilze in trauter Gemeinschaft
ja die eklige glibbrige Masse ist ein Gewächs aus dem Baumstamm
das ist deutlich schöner anzusehen
natürliche Selektion
Julia auf Bettelposten
kein einfacher Standort
schön eingewachsen
...
nicht für Weihnachten geschmückt sondern krank die Kiefern in der Lehnitzer Heide
nette Menschen schmücken jedes Jahr ein Baum für die Tiere in der Lehnitzer Heide
...
lassen sich den Baumstamm schmecken die Holz zersetzenden Pilze
... in grün

ein toller Tag

Das Wetter war uns sehr wohlgesonnen. So traf sich gestern zahlreiche Beardie Freunde mit noch zahlreicheren Hunden zu einer sehr schönen, fröhlichen Neujahrswanderung durch angenehme Landschaft. Besonders zahlreich vertreten waren Bearded Collies des O-Wurfes vom Therapie Hunde Hof. Die 4 Geschwister erkannten sich sofort und als hätten sie sich nie getrennt setzten sie ihr Welpenspiel in herrlichster Ausgelassenheit und Lebensfreude einfach fort. Unterwegs wurde gefachsimpelt, Erfahrungen ausgetauscht oder einfach dem Treiben der Hunde zugeschaut, die frische Waldluft genossen und sich über die Sonnenstrahlen gefreut die sich immer mal wieder durch die Wolken zwängten. Gut gelüftet und bewegt gab es für die Zweibeiner noch Kaffee und Kuchen mit Zeit sich gedanklich auszutauschen. Einstimmige Feststellung am Ende. Wir wollen uns jetzt öfter treffen. Das werden wir machen.

können wir jetzt endlich los!
auf gehts
Versuch die Hunde fürs Gruppenbild zu positionieren
schon gar nicht schlecht
Julia hat die Nase voll
da wartet Floyd (Olli) nicht länger
einige wenige halten tapfer die Position
müde O-Linge auf dem Rückweg