2022

lustige Bilder

Die Havaneser Welpen sind nun schon 7 Wochen alt und sehr munter. Sie brauchen Raum sich zu bewegen, Hinternise zum Ausprobieren und Neue Dinge zum "Untersuchen". Regnet es nicht, können die Welpen gleich nach dem Aufwachen (sie machen sich dann bemerkbar) auf die Terrasse flitzen. Ein großteil der Geschäfte wird so zumindest im Freien erledigt. Das großzügige Platzangebot wird genutzt zum rumwetzen, fange spielen, raufen und vielem mehr.  Bei Regenwetter ist der Flur der Indoorspielplatz. Gestern sind hier die lustigen Bilder entstanden.

Sissi

Die Liegeplätze der "Großen" sind sehr beliebt, leider auch als Pinkelplatz.

Strolch mit Schnürsenkel

Snoopy testet seine Zähne

Mama Julia gibt nun keine Milch mehr kontrolliert aber gern

Snoopy

Strolch hat das Band der Kamera entdeckt

Mama putzt die Ohren

Kauen ist ein riesiges Bedürfnis für Welpen

...

müde getobt

sind nun schon ein paar Tage alt diesae Bilder

Hannah und Helena

meine lustige Truppe

in der trüben Heide

Frostspiele

Havaneser Welpen vom mTherapie Hunde Hof haben riesig Spaß im Katzentunnel

agile Havaneser Welpen

Die Welpen werden immer agiler, die Spielphasen länger, sie brauchen Platz. Nun sind sie regelmäßig, gleich nach den Aufwachen auf der Terrasse. Ein großteil der "Geschäfte" geht so ins Freie. Inzwischen haben sich die Welpen an die anderen Bedingungen gewöhnt. Kälte und Geräusche nehmen sie hin bis sie müde werden. Heute habe ich den Welpen eine Schale mit Stroh "spendiert". Die Begeisterung war riesig. Gestern hatte ich ihnen schon einen kleinen Katzentunnel für den Indoorspielplatz gegeben. Ein heiden Spaß für die Welpen sowie für mich als Zuschauer.

...

spannende Gerüche im Stroh

Stroh als perfekter Kauartikel

Versteckspiel am Tunnel

Herzensbrecher Havaneser Rüde Struppi/Hugo
Herzensbrecher Havaneser Rüde Struppi/Hugo
Susi

Snoopy

Die Havaneser Welpen sind nun 6 Wochen alt

Julia ist noch immer eine sehr aufmerksame, fürsorgliche Mama. Ab und zu öffnet Julia großzügig die Michbar um noch etwas Milch zu spendieren. Die Welpen fressen inzwischen gut und entwickeln sich prächtig. Sind die großen Hunde im Garten dürfen sich die Welpen in Flur und Bad austoben. Den ersten Frischluftaufenthalt hatten sie heute. Das war sehr aufregend. Alsbald waren die Welpen überfordert von den vielen neuen Eindrücken, den niedrigen Temperaturen und unbekannten Geräuschen. Nach dem aufregenden Ereignis wurde dann ein Stündchen länger geschlafen als in den vorhergehenden Tagen. Leider sind keine Bilder davon entstanden.

Sissi

Das kuschlige Bettchen fanden die Welpen super.

Snoopy testet den Finger und schaut dabei prüfend nach der Reaktion im Menschengesicht

Müde getobt schläft Strolch gern mal im Arm seines zukünftigen Frauchens ein.

Wovon Struppi wohl träumt?

Susi testet, ob Sissi sich noch einmal zum Spiel herausfordern lässt.

gemütliches Plätzchen

Snoopy

...

Pappkartons sind äußerst beliebt zum testen der Eckzähne.

Sissi

Toben steht ganz oben auf der Beleibtheitsskala.

Gut zu sehen, die Lochung des Kartons durch Eckzähnchen der Welpen. Natürlich bin ich mit dem Rudel unterwegs. Noch immer getrennt, damit mir die beiden Jungspunde Mathilda und Hannah nicht entgleiten.

Der "moderne" Baum trägt im Winter Bart.

 

 

Mit Berarded Collie Hannah und Kaninchen Erwin im Seniorenheim

das Jahr 2022 ist gestartet

Das Jahr 2022 ist gestartet, mit viel Krawall, viel Alkohol, viel Unsicherheit - ebensoviel Fröhlichkeit. Euch allen und mir wünsche ich von ganzem Herzen, dass es ein gesundes, ein gutes, vor allem friedliches und möglichst oft ein fröhliches Jahr werden möge.

Die Feiertage bringen stets viel Geschäftigkeit mit sich, ebenso viel Geselligkeit. So vergehen sie noch viel schneller als "gewöhnliche" Alltage. Der leckere Braten ist längst verdaut, Geschenke bestaunt und verstaut. Der Müllberg in der Tonne. Der Alkohol der durchwachten Nacht ist abgebaut. Das Jahr mit einem wunderbaren Neujahrsspaziergang eingestimmt. Kopf und Körper stellen sich nun langsam wieder auf Alltag ein.

Blog schreiben überstieg einfach meine Kapazitäten. Welpenbilder habe ich wegen Unschärfe verworfen. Hier nun über die Feiertage gesammelte Werke.

Der Frost hat die Natur im Griff. Die Havel hat an dieser Stelle eine dünne Eisschicht. Wir wetteifern im Stöckchen Weitwurf. Ziel ist die andere Seite der Havel und möglichst lustige Zwitschergeräusche beim Aufschlagen auf das Eis zu erzeugen. Ein wahrlich sehr lustiges Spiel.

Die Natur ist wunderschön an diesen kalten Tagen.

Kein Hälmchen oder Zweiglein wird ausgelassen.

Die Wunderwesen Pilze trotzen den Temperaturen.

Viel zu kurz währte die Herrlichkeit. Kein Krümelchen Schnee ist geblieben.

Julia ist wieder mit.

Harmonieren gut die Zwei.

Hier schon zur Neujahrswanderung in großer Runde.

Jedes "Objekt", an dem es schon mal etwas gab, wird aufgesucht.

 Nori, Pina, Helena, Mathilda, Hannah, Malte & Lutz (v.l.n.r.)

Susi schafft es hier noch nicht. Inzwischen ist sie gern draußen unterwegs. Heute Vormittag habe ich sie im Hundebett der Großen schlafend gefunden. Die Welpen sind inzwischen ins Welpenzimmer umgezogen. Dort haben sie nun reichlich Platz. Die Milchbar ist immer spärlicher gefüllt. Die Welpen finden sich nicht gern damit ab.

Die Welpen lieben Besucher. Tägliche Spiel,- Kuschel, und Streicheleinheiten müssen sein.

Demnächst wieder mehr Welpenbilder - versprochen.